Yala Nationalpark

Der Yala Nationalpark erstreckt sich auf einer Fläche von 1300 km² und ist der älteste und auch bekannteste Nationalpark Sri Lankas.  Auf einer Jeep Safari können Sie Elefanten, Krokodile, Hirsche, Flamingos, Pfauen, Mungos, Warane, Schildkröten, Büffel, Schakale, Leoparden und Lippenbären sowie diverse Vogelarten beobachten.

Es werden Jeepsafaris angeboten.

Udawalawe Nationalpark

Der 1972 gegründete Udawalawe NP hat seinen Namen von einem Stausee, der etwa ein Zehntel der Fläche von 308 km²einnimmt. Hier leben große Elefantenherden, Sambahirsche, Wasserbüffel, Krokodile, Füchse und Leoparden.

Außerdem ist der Park auch als beliebter Aufenthaltsort für Zugvögel bekannt, die hier zwischen November und April überwintern.

Sie können den Park auf einer Jeepsafari erkunden.

Minneriya Nationalpark

Zusammen mit dem Kaudulla Nationalpark im Norden und dem Wasgamuwa NP im Süden, bildet der Minneriya Nationalpark einen wichtigen Abschnitt des Elefantenkorridors der mehrere Gebiete umfasst, zwischen denen die Elefanten umher wandern können.

Hier leben neben großen Elefantenherden verschiedene Hirsch- und Reharten, Warane, Büffel, Pfauen, Mungos...

In allen Parks werden Jeepsafaris angeboten.

Gal Oya Nationalpark

Der 1954 gegründete Park umfasst eine Fläche von 256 km². Der künstlich angelegt See Senanayake Samudra hat viele kleine Inseln, auf denen man eine große Anzahl an Wasservögeln, Wildschweine, Elefanten, Hirsche und Krokodile beobachten kann.

Im Gal Oya NP werden Bootstouren angeboten.